Jägervereinigung Marktoberdorf e.V.            
seit 1946      

Mitglied im Bayerischen Jagdverband e.V.

 

Veranstaltungen

2016    2015    2014    2013    2012

Wildessen

 

 

 

Wir in der Öffentlichkeit

Zur Weihnachtszeit gehören nicht nur Geschenke, sondern auch Schlemmereien, die in erster Linie eine Frage des Geldes sind. Darum bescherte zur Adventszeit die Jägervereinigung Marktoberdorf bei der „Tafel“ im Pfarrheim St. Martin in Marktoberdorf den Bedürftigen ein Wildessen, das sich eben nicht jedermann leisten kann. Wie gut unser heimisches Wild schmecken kann, dafür sorgte Jäger und Küchenchef Eugen Frank, indem er ein klassisches Essen mit Wildragout, Blaukraut und Kartoffelpüree in der Küche im Gasthaus Vogler in Leuterschach zubereitete. Gesponsert wurden 13 kg Wildbret aus Ronsberg, Stötten und aus Wald. Bereitwillig stellte das Allgäuer Brauhaus alkoholfreie Getränke zur Verfügung. Bei der Essensausgabe ließ es sich 1. Vorsitzender Alois Altmann nicht nehmen, selber den Schöpfer in die Hand zu nehmen, und die Speisen mit auszugeben.
Ziel war es, nicht der Beginn einer regelmäßigen Unterstützung der Bedürftigen, sondern den Menschen eine Freude zu machen. Unser Wild ist aufgewachsen in der freien Allgäuer Natur, ohne Medikamente und Massentierhaltung, wird nicht durch künstliche Fortpflanzung gezüchtet, und es ist von hier. Franz Gast, Geschäftsführer der Caritas Ostallgäu bedankte sich über jede Spende die für die Tafel kommt, betonte aber, dass dieses Wildessen schon was Außergewöhnliches und besonders Feines war.


letzte Aktualisierung am 01.01.2013